Prost Martin!

Ein Bier zur Reformation

Der 500. Jahrestag der Reformation 2017 war der Anlaß, daß die Mendiger Vulkan-Brauerei gemeinsam mit der Evangelischen Kirchengemeinde Mendig ein Bier aufgelegt hat. Denn auf die Verdienste von Martin Luther kann man ruhig auch mal anstoßen. Natürlich mit einem Bock-Bier, das der gute Martin besonders gerne mochte.

Ich hatte das Vergnügen, hierfür das Etikett zu gestalten, das einen polygonalen und somit zeitgemäßen Luther zeigt – denn viele seiner Anliegen sind heute nicht weniger aktuell. (Und ich staune ein wenig, wie oft in letzter Zeit ich Arbeiten mit historischen Bezügen fertigen darf …)

Auf dem Flaschenanhänger wird alles weitere gesagt:

Was hat Mendiger Bier mit der Reformation zu tun?
Ganz einfach: Die erste Brauerei in Mendig wurde 1842 von der Evangelischen Brüdergemeinde gegründet. Viele weitere folgten. Und die Brauer, die aus allen Richtungen nach Mendig zogen, gründeten hier auch die Evangelische Kirchengemeinde. Beides hat bis heute Bestand, Brauerei und Kirche. Ohne Luthers Protest 1517 hätte es also auch keine Brauer in Mendig gegeben. Und das wäre doch schade: Denn das Bier aus der Heimat trinken auch die Katholiken gerne!

Entstehungsjahr: 2017
Illustration, Text, Reinzeichnung